R.I.P Alan Rickman

Alan-Rickman

Am 14. Januar 2016 ist ein großer Schauspieler von uns gegangen: Alan Rickman. Den meisten dürfte er als Professor Snape aus den „Harry Potter“-Filmen bekannt sein. Auch wenn mein Interesse an der Reihe nach und nach weniger geworden ist, war Rickman in dieser Rolle doch stets grandios. Aber ich kenne den Briten auch aus anderen Filmen. 1988 machte er als Gegenspieler von Bruce Willis in „Stirb Langsam“ auf sich aufmerksam. Wenige Jahre später mimte er abermals einen Bösewicht, dieses mal den Sheriff von Nottingham in „Robin Hood – König der Diebe“. Dass sich Rickman für keinen Spaß zu schade war, stellte er unter anderem in der Sci-Fi-Komödie „Galaxy Quest – Planlos durchs Weltall“ unter Beweis. Historische Kostüme standen ihm stets gut, wovon man sich in Filmen wie „Das Parfum – Die Geschichte eines Mörders“ oder „Sweeney Todd – Der teuflische Barbier aus der Fleet Street“ überzeugen kann. Selbst als CGI-Kreatur behielt Rickman in „Alice im Wunderland“ seine ihm ganz eigene Würde.

Mit 69 Jahren hat sich Alan Rickman von der Welt des Films viel zu früh verabschiedet. Ich bedaure diesen Verlust und bin überzeugt, dass wir unter anderen Umständen noch viel Gutes von ihm gesehen hätten. Rest in peace!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s