Total Recall

Titel: Die totale Erinnerung (Original: Total Recall)
Regisseur: Paul Verhoeven
Musik: Jerry Goldsmith
Darsteller: Arnold Schwarzenegger, Sharon Stone, Michael Ironside

Hier der Trailer

Douglas Quaid führt ein angenehmes Leben als Bauarbeiter im Jahre 2084. Insgeheim hegt er einen Traum: Der Mars übt eine unglaubliche Anziehungskraft auf ihn aus. Seine Frau teilt diese Leidenschaft nicht, und so entschließt er sich, mithilfe der Firma REKALL Inc. eine virtuelle Reise als Geheimagent auf den Mars zu unternehmen. Als seine Traumreise aber schief läuft ist nichts mehr wie es war: Sein bisheriges Leben scheint eine Lüge zu sein. Douglas muss nach Antworten suchen – die er auf dem Mars findet.

Dieser Klassiker aus dem Jahre 1990 ist alles andere als alt. Davon abgesehen, dass noch dieses Jahr das Remake dieses Films in die Kinos kommen wird, ist die Story äußerst aktuell. Alternative, virtuelle Realitäten stehen heute hoch im Kurs. Was in den 90ern noch für ferne Zukunftsmusik gehalten wurde, ist heute greifbar nah, auch wenn es bisher noch keine REKALL-Firmen gibt.

Über die Aktualität hinaus ist Total Recall schlicht ein guter Sci-Fi-Actionfilm. Arndold Schwarzenegger at it´s best befindet sich in einer ständigen Verfolgungsjagd, in der er einerseits einen komplett verwirrten Bauarbeiter, als auch den coolen Held gibt.
Die Story bietet interessante, intelligente Wendungen und Anspielungen: Nicht nur Douglas Quaid selbst kann während seines Abenteuers nicht unterscheiden, welche Realität für ihn eigentlich die wirkliche ist – auch die Zuschauer werden immer wieder aufs Glatteis geführt, welchen Worten sie nun Glauben schenken wollen.

Nun gut – die Effekte sind für damalige Verhältnisse sehr aufwändig, sehen heute aber natürlich lächerlich aus. Dennoch versprüht der Streifen eine besondere Atmosphäre. Nicht zuletzt teils unfreiwillige Komik, als auch handfeste Action, sowieo solide Schauspielarbeit unterhalten den Zuschauer exzellent. Als besonderes Schmankerl entpuppt sich natürlich der Originalton mit Schwarzeneggers unvergleichlichem Akzent.

Ich persönlich mag diesen Klassiker, freue mich aber genauso auf die kommende Neuverfilmung. Colin Farrell muss in in wirklich große Fußstapfen treten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s